Grün – die Farbe der Hoffnung in einer ungewissen Zeit

Grün - die Farbe der Hoffnung (Foto: Bakul)

Menschen fühlen sich von Geburt an am meisten zu Grünem hingezogen. Deshalb möchte jeder immer wieder ins Grün, in die Natur zurückkehren.

Wenn die frische Luft des Waldes die Brust füllt, verlässt der Geist die Stadt und findet Ruhe. Wenn ein Vogel sein Nest baut, zieht er es vor, sein Nest in der Höhle eines Baumes zu bauen, weil er glaubt, dass der Baum ihn beschützen wird. Mensch, Tier, Pflanzen und das Grün im Einklang – ein sehnlicher Anblick, der leider immer seltener wird.

Die gegenwärtige Zeit stellt viele vor Probleme. Die Pandemie verursacht, durch die Schaffung von sozialer Distanz im Alltag,  große Einsamkeit. Als Lichtblick pflanzen die Menschen jetzt kleine Bäume auf dem Balkon. Wenn diese Bäume blühen und Früchte tragen, ist es, als ob neue Freude in ihr Leben zurückkehrt. Forschungen haben gezeigt, dass ein Umzug in grünere Gegenden zu einer signifikanten und lang anhaltenden Verbesserung der psychischen Gesundheit führt.

Beziehung zwischen Grün und psychischer Gesundheit

Im Laufe der Jahrhunderte haben alle Dichter und Schriftsteller immer wieder ihren Wunsch geäußert, ins Grüne zurückzukehren. Der Seelenfrieden der Reinheit und des Glanzes ist nur in der Natur zu finden. Nur, wenn ein Mensch Seelenfrieden findet, steigt seine Arbeitsmoral und sein Interesse für Innovation. Grün sollte deshalb nicht nur als Farbe betrachtet, sondern zu einem integralen Bestandteil des Lebens gemacht machen.

Die Natur wirkt gegen Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit und stressbedingte Probleme. Die Studie fand heraus, dass Grünflächen den stärksten Schutzmechanismus zur psychologischen Wiederherstellung bieten und, dass Menschen, die sich lange in Grünflächen aufhalten, größere Vorteile für die psychische Gesundheit haben.

Auswirkung von COVID- 19 auf unsere psychische Gesundheit

Die Pandemie verschlimmert unsere psychischen Gesundheitsprobleme und führt zu mehr Fällen bei Kindern und Jugendlichen aufgrund der Kombination von Isolation, sozialer Distanz, Hausunterricht, Kommunikationslücken mit Gleichaltrigen und wirtschaftlicher Belastungen der Familie. Die Verschlechterung der psychischen Gesundheitsprobleme von Kindern in weniger entwickelten Ländern ist im Vergleich zu entwickelten Ländern in den letzten anderthalb Jahren katastrophal angestiegen. Auch der durchschnittliche Erwachsene berichtet über Angst- oder depressive Störungen.

Studien, Forscher und Wissenschaftler haben erwähnt, dass die Natur eine gute Medizin für den kränkelnden Geist ist – die Natur kann nicht urteilen, nicht lügen, bietet Ruhe und Gelassenheit. Sie bietet heilende Eigenschaften und Abstand vom Alltag.

Tipps zur Verbesserung der geistigen Gesundheit

Wenn Du Dich wegen der aktuellen Situation vermehrt im Inneren aufhalten musst, schau auf Zimmerpflanzen oder in die grüne Natur. Sowohl die Nerven der Augen als auch die Nerven des Gehirns entspannen sich dadurch. Mach einen kurzen Spaziergang zur nächstgelegenen Grünfläche und nutze die Sonne, um Vitamin D aufzunehmen. Eine gute Gesundheit bedeutet Gesundheit von Körper und Geist.

1 Kommentar zu „Grün – die Farbe der Hoffnung in einer ungewissen Zeit“

  1. Pingback: Schlafzimmer Pflanzen - 4 Pflanzen für besseren Schlaf -

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert